Hennecke Fuhrparkberatung

Beratung: FUHRPARK KOSTEN und KOSTENSENKUNG

Fuhrpark-kosten-tco-kostensenkung-tabellen

Hennecke Fleet Consulting bietet Fuhrparkberatung in verschiedenen Bereichen an. Mehr dazu siehe hier Übersicht Beratung Fuhrparkmanagement.

Im Folgenden erhalten Sie einen tieferen Einblick in das spezielle Thema Kosten  im Fuhrpark (TCO = Total Cost of Ownership) und Kostensenkung / Savings, um Ihnen einen Eindruck von unseren spezifischen Kompetenzen zu vermitteln.

Kosten für Fuhrpark und Unternehmensmobilität

Kosten für Fuhrpark und Mobilität sind einer der größten Kostenfaktoren eines Unternehmens. Je nach Branche machen die Fuhrparkkosten bis zu 20% der Gesamtkosten eines Unternehmens aus.

Kosten-fuhrpark-tco-grafik-finanzierung-treibstoff-unfall-mobilität

Fuhrparkkosten - Gesamtbetriebskosten (TCO)

Um die Gesamtbetriebskosten (TCO - Total Cost of Ownership) eines Fahrzeugs zu ermitteln, müssen Sie alle Kosten zusammenfassen, die mit dem Fahrzeug während seiner Lebensdauer verbunden sind. So sind nicht nur Finanzierung und Kraftstoff relevant, sondern z.B. auch der Restwert des Autos am Ende der Nutzung oder Reparatur- und Wartungskosten.

Kostenkategorien eines durchschnittlichen Fuhrparks:

Direkte Kosten für jedes Fahrzeug

  • 44% der Kosten entfallen auf die Finanzierung (Leasingrate, Abschreibung, Zins)

  • Die zweitgrößte Kostengruppe sind die Kraftstoffkosten (19%).

  • Kosten für Unfälle / Versicherung (13%)

  • Kosten für Wartung, Service, Reparatur (11%)

  • Schließlich Reifen (5%)

  • und andere Kosten wie Maut, Telematik usw. (4%)

 

Zusätzlich zu diesen direkten Kosten fallen Kosten für die Verwaltung des Fuhrparks insgesamt an, z. B. für Mitarbeiter, Beratung oder Software. Diese Kosten betragen bis zu 4%.

Zusätzlich: Kosten für Unternehmensmobilität

Neben den Kosten für den Fuhrpark geben Unternehmen auch Geld für Geschäftsreisen aus oder so genannte Unternehmensmobilität. Dies sind die Kosten für Reisen mit dem Flugzeug, Zug, Taxi, Carsharing und anderen Mobilitätsanbietern.

 

Die meisten Unternehmen kennen die Summe dieser Kosten aber nicht. Sie sind nicht einmal in der Lage, das grobe Verhältnis von Fuhrparkkosten zu Kosten sonstiger Mobilität anzugeben. Einzelinterviews zeigen, dass die Reisekosten/Mobilitätskosten zusätzlich zu den Fuhrparkkosten bis zu 100% betragen.

Wissen Sie, wie viel Sie in den Gesamtkosten (TCO) und pro Kategorie der Fuhrparkkosten und Mobilitätskosten in Ihrem Unternehmen ausgeben?

KONTAKTIEREN SIE UNS , um einen umfassenden Überblick über Ihre Fuhrparkkosten zu erhalten.

Systematischer Ansatz: Kostensenkung im Fuhrpark

Um Kostensenkungen bei Fuhrpark und Mobilität zu erzielen, sollten Sie einen strukturierten Ansatz verfolgen, der mindestens die folgenden Schritte umfasst:

Kostensenkung-fuhrpark-kosten-savings-strategie-grafik-systematischer-ansatz

Definition von Kostensenkung:

Zunächst sollten Sie genau definieren, welche Art von Einsparungen Sie erzielen möchten. Warum? Wenn Sie sich die Einsparungen genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass es nicht nur eine Definition von Kostensenkung gibt, sondern viele verschiedene Aspekte, die berücksichtigt werden müssen.

Sie müssen mindestens die folgenden Fragen beantworten:

  • Ebene: Messen Sie Einsparungen auf Unternehmensebene, pro Unternehmen, pro Fahrzeug, ...?

  • Zeitraum: So schnell wie möglich oder langfristig?

  • Kostenart: Wollen Sie Einsparungen in Bezug auf CAPEX oder OPEX? Vor oder nach Steuer? Zählt auch Kostenvermeidung ("cost avoidance")?

 

Eine genaue Definition von Kostensenkung ist erforderlich, um nachfolgend Kostensenkungs-Strategien zu definieren (Hinweis: Unterschiedliche Definitionen von Einsparungen führen zu unterschiedlichen nachfolgenden Strategien) und den Erfolg Ihrer Aktivitäten später zu messen.

Kostensenkungs-Strategie:

Im nächsten Schritt sollten Sie festlegen, wie Kostensenkungen mit Blick auf die Fuhrpark-TCO erzielt werden sollen 

Es gibt mehrere Alternativen, um Kosten im Fuhrpark zu senken. Generell können Sie in allen Bereichen und auf allen Ebenen des Flotten- und Mobilitätsmanagements Einsparungen erzielen. Eine nicht vollständige Liste von Strategien ist:

  • Verhandlung besserer Konditionen bei Lieferanten

  • Optimierung der Finanzierung der Fahrzeuge (Leasing oder Kauf)

  • Aufbau einer Mehr-Lieferantenstrategie (Multi-Bidding)

  • Downsizing der eingesetzten Fahrzeuge

  • Einführung von Fahrerbeteiligungen bei Kosten für Schäden oder für die private Nutzung von Fahrzeugen

  • Implementierung effizienter Rechnungskontrollprozesse

  • Optimierung der Fuhrparkmanagement-Prozesse

  • Einführung effizienterer Technologien und Tools, z. B. moderner Fuhrparkmanagement-Software

Bei der Bewertung und Auswahl der alternativen Savings-Aktivitäten ist dann Folgendes zu berücksichtigen:

  • die potenzielle Höhe der Kostensenkungen in Bezug auf Ihre definierten Ziele

  • die Kosten und die Geschwindigkeit der Maßnahmen-Umsetzung

  • die Risiken und eventuellen (negativen) Auswirkungen auf andere Ziele (Fahrerzufriedenheit, HSE)

Einige zusätzliche Hinweise:

Es gibt keine allgemeingültige Strategie! Die geeignete Kostensenkungs-Strategie hängt ab von Ihrer Savings-Definition, Ihrem spezifischen internen Aufbau des Fuhrparks/ der Unternehmensmobilität sowie den externen Bedingungen der Märkte, in denen Sie tätig sind.

Wählen Sie eine breite Perspektive! Die meisten Kostensenkungs-Aktivitäten konzentrieren sich entweder auf die Reduzierung der direkten Kosten pro Fahrzeug oder auf die Prozesse der Flottenverwaltung. Wir empfehlen, auch Einsparungen durch neue Mobilitätskonzepte und durch Reduzierung des Fuhrparks oder der insgesamt gefahrenen Kilometer in Betracht zu ziehen.

Vergessen Sie nicht Ihre Mitarbeiter! Viele Kostensenkungs-Projekte scheitern an einer Unterschätzung der Notwendigkeit, Stakeholder zu überzeugen. Berücksichtigen Sie dies in Ihrer Strategiedefinition sowie bei der Ausführung Change Management).

Wir helfen Ihnen, die richtigen Bereiche für Fuhrpark und Mobilität zu identifizieren und die jeweiligen Aktivitäten zu definieren, um Kosteneinsparungen zu erzielen.

KONTAKTIEREN SIE UNS , um die Fuhrparkkosten (TCO) erheblich zu senken.

Quiz:

Konzentrieren Sie sich auf die richtigen Dinge! Raten Sie, was den größten Einfluss auf die Kosten von Fuhrpark und Mobilität eines Unternehmens hat.

Richtige Lösung:

  • Die größte Auswirkung auf die TCO in diesem Beispiel hat die Reduzierung der Leasingrate, gefolgt von der Reduzierung der gefahrenen Kilometer.

  • Die geringste Auswirkung hat die Verringerung der Softwarekosten und der Kraftstoffpreise.

 

Holen Sie sich die detaillierten Ergebnisse dieses Beispiels und die dahinterstehenden Berechnungen/ Annahmen. Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen verschiedener Kosteneinsparungsaktivitäten.


Kontaktieren Sie uns!.

Messung der Kostensenkung im Fuhrpark

"Sie können nicht gestalten, was Sie nicht messen können"

Ein wesentlicher Bestandteil eines effektiven Kostenmanagements ist die Messung der Kostenreduzierung/ Savings..

 

Dies erfordert:

  • Klare Definition der Kosteneinsparung (siehe oben)

  • Entsprechende Systeme zur Rechnungsbearbeitung, Zahlungsdienste, Flottenkostendatenbank, Berichtsregeln + die jeweiligen Technologie- / IT-Systeme

  • Ausrichtung aller beteiligten Parteien extern und intern: Sicherstellen, dass alle der Definition der Einsparungen und den Möglichkeiten zur Erzielung der Kostensenkungen zustimmen (Änderungsmanagement)

Wir helfen Ihnen, Ihre Kostensenkungen zu messen, um den Erfolg Ihrer Einsparungsstrategie zu kontrollieren.

KONTAKTIEREN SIE UNS , um einen umfassenden Überblick über Ihre Flottenkosten zu erhalten.

Fragen zu Kosten und Kostensenkung in Fuhrpark und Mobilität?